Zur Beachtung

Tips

1. Reinigen Sie den Papierbohrer nach Gebrauch, da anhaftende Reste nach dem Abkühlen fest haften können.

2. Bohren Sie zügig, damit die Schneide nicht überhitzt.

3. Bei Bohren in Nähe von Falzen, sollten Sie eine Bohrtiefe von 25 mm nicht überschreiten.

4. Sprühen Sie Ihren Bohrer nach Gebrauch mit Korrosionsschutz-Spray ein.

5. Wechseln Sie die Schneide bevor Sie stumpf wird.

6. Bohren Sie in das volle Material. Bohren Sie keine halben Löcher, da sonst der Abfall klemmt.

7. Achten Sie beim Montieren der Wechselschneide auf das Einrasten.

8. Tragen Sie beim Bohren eine Schutzbrille.

Der SpeeBo-Papierbohrer ist aufgrund seiner Konstruktion für leichte und mittelschwe- re Bohraufgaben geeignet. Unsere Tests belegen, dass viele tausend Bohrungen problemslos realisiert werden können.

Dennoch:
Bitte bohren Sie nicht in harte Folienstapel o.ä. und achten Sie darauf, daß das Bohrgut sicher unter dem Bohrer liegt. Für extreme Anwendungen entwickeln wir derzeit einen Papierbohrer mit einer welt- weit einzigartigen, stirnsei- tigen Mikroverzahnung. Mit diesem Papierbohrer lassen sich dann weitaus höhere Drehmomente übertragen.

Im Reklamationsfall bitten wir Sie, den gesamten Bohrer mit Bohrgut und einer kurzen Beschreibung an Ihren Händler zurück zu senden. Bei einem berechtigtem Reklama- tionsgrund werden wir umgehend für Ersatz sorgen.

 

 SpeeBo PapierbohrerInfoKontakt| Tips| Ereignisse|
 

Copyright (c) 2005 by  Speebo. Alle Rechte vorbehalten.